• 1959 geboren als fünftes von insgesamt zehn Kindern in Emmerich am Niederrhein
  • 1978 Allgemeine Hochschulreife am Neusprachlichen Gymnasium Haus Aspel, Rees
  • 1987 Magistra Artium (sehr gut) nach dem Studium der Geschichte und Pädagogik an den Universitäten Münster, Pau (Frankreich) und Bielefeld
  • 1988 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Münster
  • 1989 Pädagogin in der Jugendhilfe, Münster
  • 1992 Angestellte im Büro für typographische Dienstleistungen, Münster
  • 1993 Historikerin, Schöppingen
  • seit 1994 freiberufliche Historikerin
  • 1999 Doktor der Philosophie (magna cum laude) an der Universität Münster im Fach Soziologie (Nebenfächer: Geschichte und Pädagogik)
  • 1999 Gründung des Büros für historische Dienstleistungen TRADITION HAT ZUKUNFT
Dr. Magdalene Heuvelmann
             Dr. Magdalene Heuvelmann

Als Jugendliche wurde ich Pfarrleiterin der KJG (Katholische Junge Gemeinde) in St. Martini, Emmerich, Bistum Münster. Später für die KJG Vertreterin des Kreises Kleve auf Diözesanebene, Moderatorin von Diözesankonferenzen und Beraterin für Gremien und Projekte auf Pfarrebene.

Ferienlager leitete ich sowohl für die Gemeinde als auch für Kinder aus sozialen Brennpunkten. Zum Studium zog ich nach Münster und brachte mich immer wieder in die Kommunalpolitik ein, u.a. im Bereich der Wohnungs- und Verkehrspolitik, beim kommunalpolitischen (parteiübergreifenden) Frauenforum, das ich auch moderierte, beim Arbeitskreis Frauengeschichte in Münster.

Seit den 1980er Jahren halte ich ganz unterschiedliche Vorträge: z.B. über die Geschichte des Wohnungsbaus, über den (katholischen) „Kampf um das Kreuz“ in den Schulen im Nationalsozialismus, über aktuelle ethische Fragen im Zusammenhang mit vorgeburtlicher Diagnostik und „Sterbehilfe“.

Seit 2009 bin ich – meiner Lebenssituation entsprechend – Vorsitzende des Vereins KidMs – Kinder in den Mittelpunkt stellen – Pflege- und Adoptivelternkreis e.V., Heiden, Kreis Borken.

Mitglied bin ich darüber hinaus im Arbeitskreis zur Erforschung der NS-„Euthanasie“ und Zwangssterilisation und – natürlich – im Schützenverein Schwege.
 
 

Dr. Magdalene HeuvelmannDr. Magdalene HeuvelmannZu meinen Hobbys gehören lesen, nähen, Tai Chi, wandern, Doppelkopf spielen, tanzen, walken, gemütlich am Ofen sitzen und, wenn ich die Zeit dazu finde und das Wetter danach ist, sehe ich von meiner Gartenbank aus den Sonnenuntergängen zu. Gerne tue ich einfach auch mal nichts oder gucke den drei Hühnern auf unserem Hof am Rande von Schwege, auf dem ich mit meinem Sohn Sebastian lebe, beim Scharren zu.